Kunstwerk des Monats März

Edwin Scharff, Porträt Heinrich Wölfflin, 1923

Edwin Scharff
Porträt Heinrich Wölfflin
1923
Feder und Tuschpinsel auf Büttenpapier
45 x 30 cm
Nachlassgemeinschaft Scharff Neu-Ulm
Heinrich Wölfflin an Prof. Dr. Bruno Paul
3. Mai 1933
Städtische Sammlungen Neu-Ulm

„Kraft und Größe“

Nachdem letzten Monat ein Werk von Ernst Geitlinger anlässlich seines Geburtstages genauer Betrachtung unterzogen wurde, steht im Monat März – ebenfalls in seinem Geburtsmonat – Edwin Scharff im Fokus. Am 21. März wäre der 1887 geborene 130 Jahre alt geworden.

Ende vergangenen Jahres konnte ein Brief des Schweizer Kunsthistorikers Heinrich Wölfflin vom 3. Mai 1933 für die Städtischen Sammlungen Neu-Ulm erworben werden. Darin macht sich Wölfflin, als direkte Reaktion auf die Zwangsbeurlaubung von Edwin Scharff aus dem Lehrdienst der Vereinigten Staatschulen für freie und angewandte Kunst in Berlin, für einen Verbleib Scharffs an der Schule stark. Er bittet den Direktor der Staatsschule Professor Bruno Paul, sich für den Künstler im Ministerium einzusetzen.

„Kunstwerk des Monats März“ weiterlesen

Sensationeller Zufallsfund im Raum der Sonderausstellungen

Während Bauarbeiter im ersten Obergeschoss des Kunstmuseums die Decke öffneten, machten Mitarbeiterinnen des Edwin Scharff Museums einen aufsehenerregenden Fund. Bei einem routinemäßigen Baustellen-Rundgang stellten sie mit geübtem Blick schnell fest, dass es sich um eine unglaubliche Entdeckung handelte – ein Objekt aus dem vergangenen Jahrtausend! Fundort ist das erste Obergeschoss des Kunstmuseums im Altbau, in dem die Sonderausstellungen gezeigt werden.

Nach zweitägiger Vorbereitungszeit und unter schwierigsten Bedingungen konnte das Objekt geborgen werden. Das Forschungsteam, unter der Leitung von Dr. Larissa Ramscheid, zeigte dabei höchsten Einsatz. Registrar Minja Mayenberger, M.A. sicherte gemeinsam mit Praktikantin Marie Dach das Objekt und widmete sich mit größter konservatorischer Sorgfalt der Aufbereitung und Inventarisierung des Objektes. Die lückenlose Dokumentation übernahm schließlich Kristina Baumann, M.A.

Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um ein mehrfarbiges Objekt aus Karton mit dem Schriftzug #yogurette. Die Sonderedition mit besonders geringer Auflage stammt aus dem Jahr 1994 und bereichert nun den Bestand des Edwin Scharff Museums. Was während des Umbaus wohl noch an spektakulären Funden gemacht werden wird? Wir halten Sie hier, beim „Blick durchs Schlüsselloch“ auf dem Laufenden.

[Not a valid template]

Kunstwerk des Monats Februar

 Ernst Geitlinger, Auf dem Balkon I, 1965

Ernst Geitlinger (13. Februar1895 in Frankfurt/Main – 28. März 1972 in Seeshaupt)
Auf dem Balkon I
1965
Acryl auf Leinwand
162 x 114 cm
Edwin Scharff Museum Neu-Ulm

Februar ist der Monat von Ernst Geitlinger: Dessen Geburtstag jährt sich am 13. Februar dieses Jahr zum 122. Mal. Unser Museum zeigt das Werk dieses Vorreiters der Konkreten Malerei in Deutschland in einer eigenen ständigen Ausstellung. Denn seit den 1990er Jahren besitzt die Stadt Neu-Ulm einen wichtigen Teil des Nachlasses Ernst Geitlingers (1895 – 1972), der als progressiver Professor an der Münchner Akademie der Bildenden Künste die ungegenständliche Kunst im Nachkriegs-Deutschland beförderte. 

„Kunstwerk des Monats Februar“ weiterlesen