Inspiration von den Expressionisten

Linoldruckkurs im Edwin Scharff Museum am 28. und 29. Juli
jeweils von 10 – 16 Uhr

Gezackt, gestrichelt, geriffelt: Die Ausstellung „Flächenbrand Expressionismus“ zeigt nicht nur spannende Motive von Großstadt bis Zirkus, sondern auch eine staunenswerte stilistische Breite. Besucher*innen können sowohl sehr grobe, flächige Holzschnitte, als auch feine, zarte Arbeiten bewundern – und nun auch selbst ausprobieren, wie so ein Holzschnitt entsteht!
Auf den Spuren der Linienführung verschiedener Künstler*innen können Interessierte am 28. und 29. Juli jeweils von 10 bis 16 Uhr Ihren ganz eigenen „Flächenbrand“ aufs Papier bringen. Christine Söffing, Künstlerin und Museumspädagogin, leitet den Kurs und zeigt den Teilnehmer*innen, wie sie eine eigene Komposition umsetzen. Ganz frei nach dem Motto der Expressionisten unmittelbar das wiederzugeben, „was ihn [oder sie] zum Schaffen drängt“, ausdrucksstark, feinsinnig, flüchtig oder impulsiv.
Zum Linoldruckkurs ist eine Anmeldung bis zum 26. Juli unter esm@neu-ulm oder 0731/ 7050 2555 erforderlich.
Bitte bringen Sie folgende Materialien mit: Skizzenpapier, Graphitstifte, Knetradiergummi, Arbeitskleidung, Linoldruckwerkzeig, Linolplatte A5 oder A4, Linoldruckpapier. Farben werden gestellt und nach Verbrauch berechnet.